Die Vor- & Nachteile von Plugs & Tunneln aus Naturmaterialien oder Kunststoffen

Als ich damals angefangen habe meine Ohrlöcher zu dehnen, hat mir eine gute Vergleichsmöglichkeit zwischen den unendlichen, verschiedenen Materialien für Plugs und Tunnel immer gefehlt. Ich möchte Dir eine kleine Entscheidungshilfe liefern, mit der du hoffentlich eine fundierte Entscheidung für deine Material wahl treffen kannst.

Worauf generell beim Einkauf zu achten ist:

  1. Solide Qualität der Grundstoffe, um die Abgabe von Weichmachern, Splitter oder Rost vermeiden
  2. Bestenfalls direkt beim Hersteller kaufen
  3. Hersteller nicht anonym und damit haftbar
  4. Nachvollziehbarkeit der Herkunft der Materialien

Plugs & Tunnel aus Naturmaterialien

Horn/Knochen

Plugmaterial Vergleich Horn Knochen

Horn ist ein Naturmaterial, das schon seit Jahrhunderten Verwendung im Kunsthandwerk findet. Hier erinnern wir uns an viele verschiedene Darstellungen von Urvölkern und archäologischen Funden, die aus ihren erbeuteten Tieren Gebrauchsgegenstände und Schmuck hergestellt haben.

Heutzutage stammen die meisten Hornteile von Büffelhörnern (erkennbar an der schwarzen Farbe) und verschiedenen Knochen, z.B. Kamelknochen (erkennbar an der weißen Farbe).

  • Hautverträglichkeit:
    • Teilweise offenporig
    • Haut kann atmen
    • Geringe Geruchsbildung
  • Temperaturempfindlichkeit:
    • Durchschnittlich
    • Dichtes Material
    • Überträgt Kälte etwas   
  • Öko/Nachhaltigkeit:
    • Nicht vegan oder vegetarisch
    • Unklare Bedingungen der Herkunft
  • Geeignet zum Dehnen der Ohren:
    • Nur für abgeheilte Stichkanäle
    • Poröses Material
    • Nicht sterilisierbar
  • Gewicht:
    • Mittel im Vergleich zu den anderen Materialien

Stein

Plugmaterial Vergleich Stein

Plugs und Tunnel aus Steinen sind sehr schön anzusehen und es gibt hier eine schier unendliche Auswahl an tollen Mineralien und Quarzen. Sicher findet sich hier für jeden Geschmack die richtige Farbe und Zeichnung. Mögliche Materialien sind: Marmor, Granit, Amethyst oder Quarze wie Rosenquarz.

Achtung: Es gibt sogenannte Steinimitate, welche einem edlen Original sehr ähnlich sehen, aber eingefärbt sind um einen bestimmten Effekt zu erzielen und mit einem günstigen Stein einen teuren Edelstein zu imitieren.

  • Hautverträglichkeit:
    • Teilweise geschlossenporig
    • Haut kann schlecht atmen
    • Geruchsbildung bei längerem Tragen
  • Temperaturempfindlichkeit:
    • Hoch
    • Dichtes Material
    • Überträgt Kälte stark   
  • Öko/Nachhaltigkeit:
    • Auf Herkunft und Abbaubedingungen achten
  • Geeignet zum Dehnen der Ohren:
    • Nur für abgeheilte Stichkanäle
    • Poröses Material
    • Nicht sterilisierbar
  • Gewicht:
    • Schwer
  • Risiko:
    • Das Material kann bei einem Sturz splittern und Teile herausbrechen: Verletzungsgefahr

Holz

Plugmaterial Vergleich Holz

Plugs und Tunnel aus Holz sind ein nachwachsendes Naturmaterial, welches hervorragende Bedingungen für diejenigen bietet, die ihre Größe gefunden haben.

Die unendliche Vielfalt an Holzarten kann etwas überfordern und verlangt eine gewisse Kenntnis um die richtigen Hölzer für Deine Ohren zu finden. Hier solltest Du darauf achten, dass die Holzart vom Hersteller genau definiert ist, da es Händler gibt, die ihre Holzarten nicht unterscheiden und nicht entsprechend kennzeichnen.

Generell kommt es bei Holz darauf an, dass es sorgsam verarbeitet ist und die Plugs und Tunnel regelmäßig gepflegt werden, dann hat man lange viel Freude an ihnen.

Es gibt einige Produkte, die als Holzplugs verkauft werden, die aber tatsächliche keine sind. Zum einen sind das Bambus Plugs und zum anderen sind das Plugs aus Palmenholz. Die Produkte sind in den meisten Fällen von minderer Qualität und bergen die Gefahr zu splittern. Also auch hier: Qualität ist King!

  • Hautverträglichkeit:
    • Offene Poren
    • Die Haut kann gut atmen
    • Kaum bis keine Geruchsbildung
  • Temperaturempfindlichkeit:
    • Sehr gering
    • Dich
    • Schützt vor hohen Temperaturen
  • Öko/Nachhaltigkeit:
    • Nachwachsender Rohstoff
    • Auf Herkunft und Abbaubedingungen achten
  • Geeignet zum Dehnen der Ohren:
    • Nur für abgeheilte Stichkanäle
    • Poröses Material
    • Nicht sterilisierbar
  • Gewicht:
    • gering bis mittel
    • Stichkanal wird nicht unnötig gedehnt  
  • Risiko:
    • Das Material kann bei einem Sturz splittern und Teile herausbrechen: Verletzungsgefahr

Plugs & Tunnel aus Kunststoff

Silikon

Plugmaterial Vergleich Silikon

Silikon – Man kennt es: ein weiches, anschmiegsames Material, das in vielen Bereichen Anwendung findet. Bei Plugs und Tunneln ist es meist knalligen Farben vorzufinden. Die Produkte sind recht leicht einzusetzen und eigenen sich aufgrund ihrer Flexibilität und des Preises für Anfänger, aktive Sportler oder diejenigen, die ihr gedehntes Ohr verstecken müssen, da es Silikon auch in Hautfarbe gibt.

Das Material sollte nicht zum Dehnen verwendet werden, da sich Silikon bei Kälte stärker als andere Materialien zusammenzieht und auch bei Wärme wieder ausdehnt; eine Schwankung, welche die Haut nicht immer so gut mitmacht. Daher ist hier Vorsicht geboten, besonders bei großen Durchmessern.

  • Hautverträglichkeit:
    • geschlossene Oberfläche
    • Die Haut kann nicht atmen
    • Starke Geruchsbildung
    • Tägliche Reinigung erforderlich
  • Temperaturempfindlichkeit:
    • gering
    • Temperaturen werden schlecht übertragen
  • Öko/Nachhaltigkeit:
    • Chemisch hergestellt
    • Risiko für die Umwelt
    • Auf ungiftige Zusammensetzung achten  
  • Geeignet zum Dehnen der Ohren:
    • Sterilisierbar
    • Durch schwankungen der Maße: Vorsicht im Umgang  
  • Gewicht:
    • Gering
    • Stichkanal wird nicht unnötig gedehnt  
  • Risiko:
    • Schwankungen der Maße durch Temperaturunterschiede
    • Weichmacher (wie BPA) im Silikon

Acryl/Gießharz

Plugmaterial Vergleich Acryl

Hier gibt eine sehr, sehr vielfältige und bunte Auswahl an Produkten für Deine gedehnten Ohrlöcher. Es fängt bei einfachen einfarbigen Plugs und Tunneln an und geht über gemischte Farben, Texturen und Pigmente bis hin zu der Kombination von Holz- und Acryl-Komponenten. Hierbei werden Zweikomponenten-Acrylharze miteinander vermischt um in der Kombination mit den genannten Pigmenten und Zusatzstoffen für einen interessanten Farb- und Materialmix zu sorgen.

Ein schwieriger Punkt ist allerdings die Qualität des Harzes. Diese kann durch viele Faktoren beeinflusst werden. Die Grundkomponenten, also der Hersteller des Harzes kann hoch- oder minderwertige Rohstoffe für seine Endprodukte benutzen; in den meisten Fällen gibt es Klassifizierungen, die auf eine gewisse Sicherheit des Endmaterials hindeuten.

Speichelfest, ist ebenfalls einer dieser Anhaltspunkte. Das bedeutet, dass bei Kontakt mit Schleimhäuten keine Stoffe aus dem Produkt gelöst werden, was ja schon einmal recht beruhigend sein kann.

  • Hautverträglichkeit:
    • Geschlossene Oberfläche
    • Die Haut kann nicht atmen
    • Starke Geruchsbildung
    • Tägliche Reinigung erforderlich
  • Temperaturempfindlichkeit:
    • Gering
    • Temperaturen werden schlecht übertragen
  • Öko/Nachhaltigkeit:
    • Chemisch hergestellt
    • Risiko für die Umwelt
    • Auf ungiftige Zusammensetzung achten  
  • Geeignet zum Dehnen der Ohren:
    • Bedingt sterilisierbar
    • Kleine Risse und Unebenheiten sorgen dafür, dass das Material nicht endgültig sterilisierbar ist
  • Gewicht:
    • Gering
    • Stichkanal wird nicht unnötig gedehnt  
  • Risiko:
    • Zusammensetzung des Acryls sollte unbedenklich sein

PTFE (Teflon)

Teflon ist ein Kunststoff, der einige besondere Eigenschaften aufweist. Den Namen kennen wir ja eher aus der Küche, also als Pfannenbeschichtung, und hier liegt der große Vorteil. Das Material ist hoch erhitzbar und daher sehr gut zu reinigen. Zudem hat es seine sehr sehr Dichte und geschlossenen Oberfläche, was den Vorteil hat, dass nichts anhaftet.

Teflon ist wahrschinlich der ideale Kandidat um die Ohren zu dehnen, da es hygienisch ist und ohne Hilfsmittel sehr gut gleitet, was gerade für Dehnstäbe ein unschlagbarer Vorteil ist um gleichmäßig und mit viel Geduld die Ohren auf die richtige Größe zu dehnen.

Der einzige Nachteil ist, die Farbauswahl ist etwas eingeschränkt, es gibt das Grundmaterial nur in weiß.

  • Hautverträglichkeit:
    • geschlossene Oberfläche, die Haut kann nicht atmen,
    • Geruchsbildung,
    • Tägliche Reinigung erforderlich.
  • Temperaturempfindlichkeit:
    • hoch,
    • Temperaturen werden übertragen
  • Öko / Nachhaltigkeit:
    • Ein sehr langlebiges und stabiles Material,
    • die Produkte können mehrfach Sterilisiert und gereinigt werden und sind somit, bei verantwortungsvollem Gebrauch auch mehrfach zu verwenden.
  • Geeignet zum Dehnen der Ohren:
    • Sehr gut geeignet
  • Gewicht:
    • mittel bis hoch.
    • Stichkanäle können durch das Gewicht gedehnt werden, abhängig vom Durchmesser.  
  • Risiko:
    • bei sorgsamen Umgang geringe Verletzungsgefahr.

Metall/Edelstahl

Der Stählerne Ring im Ohr ist sicher eine der bekanntesten Varianten des Schmucks für gedehnte Ohren. Zu unterscheiden wären hier Edelmetalle, wie Gold, Roségold und Silber.

Je nach Größe und Bauform eine kostspielige Angelegenheit. Der Vorteil liegt hier in dem Begriff Edel. Edel, bedeutet, dass die Materialien sich schwer mit anderen verbinden und somit auch auf Äußere Einflüsse recht gelassen reagieren. Was also bedeutet, dass in den meisten Fällen Keime und Bakterien keine gute Chance haben sich zu verbreiten.

Das gleiche gilt für preisgünstigere Produkte aus Chirugenstahl und Titan, die beide in der Medizin Verwendung finden. Die Materielien sind gut erhitzbar und haben nach entsprechender Verarbeitung eine glatte Oberfläche, was für hervorragende Hygienische Eigenschaften sorgt.

Generell sollte bei dem Kauf darauf geachtet werden, dass die Produkte in keiner Art und Weise scharfkantig sind und alle Ecken, Innen und Außen abgerundet sind, damit sich hier keine Rückstände ablagern können und keine Verletzungsgefahr besteht.

Der Tunnel mit der Schraube

Bei Tunneln und Plugs mit schraubbaren Rändern besteht der Vorteil ,dass das Der Stahl Plug gut im Ohr sitzt, hier ist nur darauf zu achten, dass die Haut nicht eingeklemmt wird wenn man den Tunnel zuschraubt.

Bei der Materialauswahl rate ich dazu auf möglichst edle Materialien zu gehen, es gibt immer vergoldete und versilberte Produkte, die auch gut sein können, jedoch besteht hier die Möglichkeit von Täuschung und minderer Qualität in der Verarbeitung, was dazu führen kann, dass sich eine Lackschicht auf dem Material befindet und die Produkt nicht wirklich lange Freude bereiten.

  • Hautverträglichkeit:
    • geschlossene Oberfläche, die Haut kann nicht atmen,
    • Geruchsbildung,
    • Tägliche Reinigung erforderlich.
  • Temperaturempfindlichkeit:
    • hoch, Temperaturen werden übertragen
  • Öko / Nachhaltigkeit:
    • Ein sehr langlebiges und stabiles Material.
    • Auf Abbaubedingungen der Edelmetalle ist eventuell zu achten.
  • Geeignet zum Dehnen der Ohren:
    • gut geeignet
  • Gewicht:
    • hoch. Stichkanäle können durch das Gewicht gedehnt werden  
  • Risiko:
    • bei sorgsamen Umgang geringe Verletzungsgefahr.

Glas

Plugmaterial Vergleich Holz

Glas ist ein vielfältiges und spannendes Material. Hier gibt es tolle Varianten in, matt glänzend und allen erdenklichen Farben. Glas gibt es, duch die Zerbrechlichkeit bedingt nur sehr selten als Tunnel. Bei deinen Plugs aus Glas solltest du nicht sparen, da hier die Verletzungsgefahr, bei Materialfehlern sehr hoch ist und die Qualitativ hochwertigeren Produkte bei einem Sturz nicht so empfindlich reagieren.

Das Gewicht ist Naturbedingt relativ Hoch, Was für eine gewisse Temperaturempfindlichkeit sorgt und im Winter für unangenehme Temperaturen am Ohr sorgen kann, wenn man nicht gerade sehr große Ohrwärmer zur Hand hat.

Glas ist naturbedingt etwas empfindlicher, was stürze angeht und zudem sehr glatt, sollten deine Plugs also nicht perfekt passen, besteht die Gefahr, dass sie bei dem hohen Gewicht auch mal rausrutschen. Hier ist also Vorsicht geboten.

  • Hautverträglichkeit:
    • geschlossene Oberfläche, die Haut kann nicht atmen,
    • Geruchsbildung,
    • Tägliche Reinigung erforderlich.
  • Temperaturempfindlichkeit:
    • hoch, Temperaturen werden übertragen
  • Öko / Nachhaltigkeit:
    • Ein langlebiges und stabiles Material.
  • Geeignet zum Dehnen der Ohren:
    • gut geeignet
  • Gewicht:
    • hoch. Stichkanäle können durch das Gewicht gedehnt werden  
  • Risiko:
    • Bruchgefahr. bei sorgsamen Umgang geringe Verletzungsgefahr.

Fazit

Solltest du also tatsächlich noch auf der Reise zu deiner perfekten Plug Größe sein hast du eine Recht große Auswahl an Materialien die mehr oder minder pflegeaufwendig sind.

Zum Dehnen eignen sich auf Grund der Glatten Oberfläche und Reinigungsfähigkeit, Teflon und Metall und Glas am besten. Solltest du irgendwann bei der Größe angekommen sein die du gerne behalten möchtest, hast du viele Möglichkeiten.

Wenn sich der Pflegeaufwand in Grenzen halten soll, kann ich dir Plugs & Tunnel aus Holz ans Herz legen, da die Haut hier am Besten atmen kann und sich der Geruch und Ablagerungen beim Tragen stark in grenzen halten oder auch gar nicht erst auftauchen. Bai anderen Materialien ist in den meisten Fällen fast tägliche Pflege angebracht.

Übersicht Eigenschaften Plug und Tunnel Materialien Vor- Und Nachteile auf einen Blick

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.