van branch in der Presse und Pressemitteilungen


28.11.13

Pressemitteilung: Finanzierungsrunde

Drei der Gründer von reBuy.de beteiligen sich an dem Berliner Modelabel van branch und sichern sich Unternehmensanteile. Das Berliner Startup van branch ist nicht nur ein Label, sondern auch Hersteller und Distributor für exklusiven Schmuck & Accessoires aus Holz. Zu den Produktgruppen gehören Gürtelschnallen, Ringe, Ohr-Plugs und Ohr-Tunnel. Vor allem Letztere sind in Szenestädten wie Berlin, Hamburg oder Stuttgart im Kommen und haben ihr Nischendasein erfolgreich hinter sich gelassen. Da verwundert es auch nicht, dass die hölzernen Accessoires für gedehnte Ohrlöcher momentan die umsatzstärkste Produktgruppe sind. Kunden können unter www.vanbranch.de ihre Produkte konfigurieren und bestellen. Das bedeutet Hölzer auswählen, Motive, Größe und Grundformen.

Zur Mittelverwendung des Risikokapitals meint Tischlermeister Philipp Sekura: „Wir benötigen die Investitionssumme, um dem starken Wachstum gerecht zu werden und weiterhin alle Kunden wie seit jeher zufrieden zu stellen. Das heißt für uns: neue Arbeitsplätze in der Fertigung und neue Maschinen“. van branch wurde vor 4 Jahren von den drei Freunden Richard Sandig, Philipp Sekura und Paul-Willem Thum in Berlin gegründet. Zustande kam der Kontakt zu den Investoren über Paul-Willem Thum, welcher mehrere Jahre bei reBuy.de arbeitete und schlussendlich das SEA-Team leitete.

„Wir sind sehr glücklich über das Vertrauen, welches uns die drei Gründer von reBuy.de entgegenbringen. Dieses Vertrauen möchten wir zurückgeben, indem wir die Gelegenheit nutzen, unsere Marktführerschaft in Deutschland zu festigen und vor allem auszubauen. Wir hoffen außerdem auf das umfangreiche Know-How der Jungs, welches sie in den letzten 10 Jahren sammeln konnten“, sagt Paul-Willem Thum, verantwortlich für Marketing & Finance.

"Nach einem erfolgreichen Weihnachtsgeschäft möchten wir nächstes Jahr die nächste Hürde nehmen und den Shop für eine Internationalisierung vorbereiten. Außerdem sollen weitere Produktgruppen folgen. Vor allem im Modebereich möchten wir langfristig unseren markanten, organischen Style etablieren. Uns geht es darum, stylische Modeartikel mit einem ökologischen Aspekt zu verbinden. Ohne dabei in der Kommunikation „greenwashing“ zu betreiben“, erklärt Richard Sandig, zuständig für Marketing & IT.

 

18.04.13

Presse: Tagesspiegel

van branch im Tagespiegel Berlin. Tischlermeister Philipp Sekura erklärt die Beweggründe im Interview